Stranger Home

  • STRANGER HOME - ab 6.Juni / Sommerszene Salzburg
  • © SZENE Salzburg / Bernhard Müller
  • © SZENE Salzburg / Bernhard Müller
  • © SZENE Salzburg / Bernhard Müller
  • © SZENE Salzburg / Bernhard Müller
  • © SZENE Salzburg / Bernhard Müller
  • VR Installation
  • Happy to announce we will cooperate with Pie Lab - FH Hagenberg
  • Concept Art - Stranger Home

 

“Auch Missstände oder zumindest im Alltag als unangenehm empfundenes Aktuelles kommt zur Sprache. Immer mit Ironie, immer mit Augenzwinkern, immer mit einem unaufdringlichen Touch von Kritik. Ob die Leute von „gold extra“ nun Salzburg lieben oder hassen? Das bleibt offen, und das ist nicht schlecht so. Die meisten der insgesamt zehn Performances sind bereits ausverkauft – einen Versuch, einen Flugticket im super-engen Rumpelbus zu ergattern, ist das Vergnügen aber allemal wert.”  

Drehpunktkultur, 7.6.2018: “Über das Salzburger Rollfeld rumpeln”

 

“Während andere Leute Schiffbruch erleiden, segeln ‚gold extra‘ mit ihrer Arbeit ‚Stranger Home‘ mit dem günstigsten Winden ihrer Alchemistenträume”

Blog Julius Deutschbauer

 

“Mit Quizrunden werden Wissen und Vorurteile über Salzburg auf den Prüfstand gestellt - überraschende Einsichten inklusive.”

Salzburger Nachrichten, 8.6 2018

 

“Was für ein Lernraum, der uns hier geboten wurde, abseits der didaktischen Trampelpfade! Salzburg ist mir dank dieses gemeinsamen Erlebnisses völlig neu ans Herz gewachsen.”

7.6.2018 Jörg Weiser, Kommentar im Julius Deutschbauer-Blog


 

“Dass diese „Busfahrt ohne Aussicht“ ein ganz besonderes Erlebnis verspricht, dürfte sich herumgesprochen haben, denn die Termine sind bereits alle ausgebucht.”

9.6.2018, Dorfzeitung.com

 

Wo fühlen wir uns fremd und warum? Liegt das Fremde überraschenderweise ganz nahe am Vertrauten?

STRANGER HOME ist ein interaktives Stadterfahrungsspiel: Alle drei Teile werden im Rahmen des Festivals Sommerszene 2018 präsentiert: die Stadtquizreise mit unseren eigenwillig-charmanten Reiseführerinnen, die Handy-Applikation und die VR Installation. Das Spiel zu Salzburgs unbekannten Orten kann nach der Stadtreise auf dem Handy fortgeführt werden.

In einer Lecture präsentieren die KünstlerInnen die Transformation von STRANGER HOME zu einer Virtual Reality-Performance und andere dokumentarische VR-Arbeiten. In Kooperation mit der FH Hagenberg hat gold extra eine Grundlagenforschung zu dokumentarischem Arbeiten und Virtual Reality unternommen. Ein Ergebnis davon ist „ Stranger Home VR “, das ebenso wie die App in einer eigenen Lecture Performance erstmals vollständig öffentlich präsentiert wird. Das Projektkonzept wurde bereits mit der Projektförderung Podium 2017 ausgezeichnet.

Ein Projekt von Tobias Hammerle
mit Reinhold Bider, Sonja Prlic, Karl Zechenter und Martina Dähne, Dorit Ehlers 

Reiseführerinnen: Martina Dähne, Dorit Ehlers

Mitarbeiter_innen:  Georgi Kostov, Andreas Leitner, Lukas Jordan, Gerhard Schmidhuber, Christoph Schwab, Michael Valentin, Elisabeth Zechenter

 Kostüme: Amira Willen / Durch & Lässig.

 

Gefördert von

Gefördert durch das Land Salzburg